Grundschule Hennen

Jahresbericht der Grundschule Hennen – 2012

 

Das Kollegium

 

Das Kollegium der Grundschule Hennen startete mit folgender Besetzung in das Jahr 2012: Ingrid Roth-Bußmann (Rektorin), Britta Bonkamp (Konrektorin), Norbert Amling, Katrin Danielsson, Katrin Hansel, Ina Hoja, Katharina Klammer, Andrea Lange, Gudrun Lüke, Claudia Mersmann, Dagmar Moder, Debora Occhipinti, Silke Reineke, Laura Winter (Lehramtsanwärterin) und Britta Wülfing. 

 

Im Laufe des Jahres gab es allerdings einige Veränderungen. Frau Klammer verließ zum 1.Februar unsere Schule, weil sie in Dortmund eine feste Stelle erhielt, und Frau Poelstra übernahm als Poolkraft die Leitung der Klasse von Frau Klammer. Am Ende des Schuljahres mussten wir uns auch von Frau Reineke verabschieden, da sie nach den Sommerferien eine Stelle in Paderborn antrat. Frau Mareike Nüsse unterstützte als Vertretungskraft unsere Schule bei krankheitsbedingten Ausfällen.

Ganz herzlich begrüßen konnten wir in unserem Kollegium Frau Jutta Greis, die seit Schuljahresbeginn Klassenlehrerin der Klasse 1a ist.

Wir freuen uns sehr mit unserer Konrektorin Frau Bonkamp über die Geburt ihrer Tochter im Dezember des Jahres. Die Klassenleitung von Frau Bonkamps Klasse übernahm Herr Amling bereits zu Schuljahresbeginn.


Schulgottesdienste

 

Eine besondere Bereicherung im Schulleben ist die gute Kooperation mit unseren beiden Kirchengemeinden. Jedes Schuljahr planen und feiern wir gemeinsam ökumenische Gottesdienste zur Einschulung, zur Verab-schiedung der Viertklässler sowie zu besonderen Anlässen im Jahreskreis.

Am 30. März fand unser Ostergottesdienst zum Thema „Das Kreuz tragen helfen“ statt. Unsere Kollekte aus diesem Gottesdienst betrug stattliche 1080,94 Euro und ging an die Partnergemeinde Vuga in Tansania. Seit 1984 unterstützt die Evangelische Kirchengemeinde Hennen Kinder und Jugendliche in Vuga in ihrer Ausbildung. Unsere Spende kommt insbesondere einem Kindergarten in Vuga zugute, den derzeit etwa 50 Kinder besuchen. Wir danken an dieser Stelle noch einmal allen Kindern und Eltern unserer Schule für die großzügige Spendenbereitschaft!

Der Gottesdienst für die Viertklässler fand am 5. Juli statt und befasste sich ebenso wie der Einschulungsgottesdienst am 31. August mit der Jona-Geschichte. Mit Jona konnten die Kinder erleben, dass Gott die Menschen mit all ihren Schwächen liebt und allen eine Chance zu einem neuen Anfang gibt.

In unserem Adventsgottesdienst am 7. Dezember wurde die Geschichte „Die vier Lichter des Hirten Simon“ erzählt, in der ein kleiner Hirtenjunge auf der Suche nach einem verlorenen Lamm zum Lichtbringer für die wird, die sich im Dunkeln befinden oder Not erleiden. Am Ende des Gottesdienstes erhielt jedes Kind ein Teelicht mit dem Impuls, ebenso wie Simon ein Licht in die Welt zu tragen und anderen Menschen damit eine Freude zu machen.

 

Wettbewerbe

 

Auch in diesem Jahr haben wir an verschiedenen Wettbewerben teilgenommen und durften uns über erfolgreiche Platzierungen freuen. Bei den Schwimm-Kreismeisterschaften der Grundschulen erreichte unsere Mannschaft den sechsten Platz. Bei der Fußball-Stadtmeisterschaft in Iserlohn belegte unsere Schule sogar den ersten Platz. Damit waren wir auch bei der Fußball-Kreismeister-schaft in Brügge vertreten und erreichten eine mittlere Platzierung. Wir sind stolz auf die Kinder, die das geschafft haben, und gratulieren allen nochmals ganz herzlich für ihren sportlichen Einsatz!

Am internationalen Mathematikwettbewerb „Känguru“ nahmen insgesamt 43 Kinder aus den vierten Klassen unserer Schule teil. Zwei Schulstunden lang beschäftigten sie sich mit mathematischen Knobeleien. Die Mühe lohnte sich: So konnte je ein Kind mit einem ersten, einem zweiten und einem dritten Preis geehrt werden und manch anderes Ergebnis zielte nur knapp an einem Preis vorbei. Von 115000 Grundschülern aus NRW haben nur 15 Kinder die volle Punktzahl erreicht. Dazu gehörte Marcel Kempny. Dies wurde mit einem tollen Experimentierkasten belohnt und mit einem Känguru-T-Shirt für den größten Kängurusprung – das sind die meisten richtigen Aufgaben hintereinander. Marcel sprang direkt von der ersten bis zur letzten Aufgabe. Das war PRIMA! Nochmals vielen Dank an alle, die mitgeknobelt haben!

 

Schulfest

 

Mit Blick auf das Stadtjubiläum „775 Jahre Iserlohn“ fand am 28. April unser Schulfest unter dem Motto „Aus früheren Zeiten“ statt. Bei bestem sonnigem Wetter wurde unsere Schule zu einem gut besuchten Publikumsmagneten und die vielfältigen Aktionen der einzelnen Klassen luden ein zu einer bunten Reise in die Vergangenheit. Beispielsweise konnten Scherenschnitte erstellt, mit Feder und Tusche geschrieben und ein Amulett in Runenschrift gebastelt werden. Gespielt wurde wie auf dem Jahrmarkt mit Dosenwerfen und Jonglieren oder auch wie bei den alten Römern. Es fand ein Turmbauwettbewerb ebenso wie ein Fotoshooting in alten Kleidern statt und es gab Theaterdarbietungen sowie Märchenlesungen. An einer Wand wurden Baby- und Kinderfotos der Lehrkräfte ausgestellt und es konnte geraten werden, wie diese früher aussahen. Mit einer Premiere war das Schulfest gestartet: Schüler und Lehrer trommelten erstmals gemeinsam unter der Leitung von Ulf Hesse. Der Erlös des Festes trug dazu bei, unsere neue Computerausstattung zu vervollständigen. Unser besonderer Dank gilt allen Eltern und Kindern unserer Schule, die durch ihr tatkräftiges Engagement und durch ihren Ideenreichtum den Erfolg unseres Schulfestes bewirkt haben. SPITZE!

 

Weihnachtsmarkt

 

Viele von Ihnen werden den Hennener Weihnachtsmarkt besucht haben und den Auftritt der Klasse 2a gesehen haben. Eigentlich war geplant, dass Herr Amling mit seiner Klasse dort auftrat, doch aufgrund seiner Erkrankung sprang kurz-fristig die Klasse 2a von Frau Lüke ein. Mit verteilten Rollen lasen die Kinder auch hier die Geschichte „Die vier Lichter des Hirten Simon“ vor, begleitet von einer Dia-Präsentation der schönen Bilder des gleichnamigen Bilderbuches. Die Hennener Werbegemeinschaft würdigte den Beitrag der Klasse 2a mit einem Zuschuss für die Klassenkasse in Höhe von 50 Euro. Nochmals herzlichen Dank an die Hennener Werbegemeinschaft!

 

Sicherheit für die Kinder unserer Schule

 

Wie bereits in den vergangenen Jahren beteiligten wir uns auch 2012 wieder an der bundesweiten Aktion des ADAC, der Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ und der Deutschen Post, bei der alle Schulanfänger mit Warnwesten ausge-stattet wurden. Kleine Experimente im Unterricht haben den Kindern schnell gezeigt: „Sichtbarkeit bringt Sicherheit!“

 

Fortbildung Methodenkompetenz und Projekttage für die Kinder

 

Als Fortführung der Fortbildung zur Methodenkompetenz erarbeitete das Lehrerkollegium in diesem Jahr Unterrichtseinheiten zu den Themen „Nonver-bale Kommunikation“, „Verstehend zuhören“, „Gespräche führen“ und „Zu ande-ren sprechen“. An vier Projekttagen trainierten die Kinder diese Methoden im Unterricht. Der dritte Teil der Fortbildung findet im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2012/13 statt und beschäftigt sich mit dem Thema „Kooperation“. Ziel der bereits im Mai 2010 gestarteten Fortbildungsreihe ist es,  die Kinder in ihrer Methodenkompetenz so zu stärken, dass ihnen das Lernen in den einzelnen Fächern leichter fällt. Im Schulpro-gramm wird die Vermittlung der Methodenkompetenz so verankert, dass jedes Jahr jeder Jahrgang drei verschiedene Methoden erarbeitet..

 

Nach einem arbeitsreichen und erfolgreichen Jahr sagen wir unseren Eltern und allen Kooperationspartnern für ihre Unterstützungen herzlichen Dank und starten mit viel Optimismus in das Jahr 2013.

 

Das Kollegium der Grundschule Hennen