Grundschule Hennen

 

Jahresbericht der Grundschule Hennen – 2013

 

Kollegium

 

Das Kollegium der Grundschule Hennen startete mit folgender Besetzung in das Jahr 2013: Ingrid Roth-Bußmann (Rektorin), Britta Bonkamp (Konrektorin in Elternzeit), Norbert Amling, Katrin Danielsson, Jutta Greis, Katrin Hansel, Ina Hoja, Andrea Lange, Gudrun Lüke, Claudia Mersmann, Dagmar Moder, Debora Occhipinti, Laura Winter (Lehramtsanwärterin) und Britta Wülfing.

 

Immer wieder gab es Herausforderungen. So wurde im Zuge der Veränderungen in der Iserlohner Schullandschaft die Grundschule Hennen als potentielle Primusschule diskutiert. Hierbei handelt es sich um einen Schulversuch des längeren gemeinsamen Lernens von Klasse 1-10. Nach vielen Überlegungen stellte sich auf politischer Ebene kurz vor den Sommerferien heraus, dass die ländlichen Strukturen unseres Einzugsgebiets nicht mit den Anforderungen einer Primusschule zu vereinbaren sind. So konnten wir letztlich unseren bisher erfolgreichen Weg doch weiter fortsetzen.

 

Verabschieden mussten wir uns jedoch im Rahmen des diesjährigen Ferienansingens von Herrn Norbert Amling. Er war 35 Jahre an unserer Schule tätig und manche Eltern können sagen: „Ich war auch schon in seiner Klasse“. Er war der Musiker an unserer Schule und es wird nicht leicht sein, die Lücke, die er hinterlässt, zu schließen. Wir danken Herrn Amling für seine Arbeit und wünschen Ihm für die Zukunft Gesundheit und alles Gute.

 

Auch Frau Lisa Vogel verließ unsere Schule. Sie kam im Februar als Vertretungskraft zu uns und übernahm die Stunden von Frau Nüsse, die zu einer anderen Schule versetzt wurde. Auch bei Frau Vogel bedanken wir uns herzlich für ihre Mitarbeit im Kollegium und für Ihr Engagement. Frau Laura Winter wurde an unserer Schule ausgebildet und hat ihr Examen erfolgreich abgeschlossen. Wir wünschen ihr für ihre weiteren Wege als Lehrerin an neuen Wirkungsstätten nur das Allerbeste, viel Glück und Erfüllung im Beruf. Frau Katrin Ritter ist seit Mai unsere neue Lehramtsanwärterin. Auch ihr wünschen wir viel Erfolg und gutes Gelingen für ihre Ausbildung.

 

Neu begrüßen durften wir nach den Sommerferien Frau Claudia Wallbaum und unsere Konrektorin Frau Britta Bonkamp, die aus der Elternzeit zurückkam. Beide unterrichten in verschiedenen Klassen als Fachlehrerinnen. Wir wünschen ihnen viel Freude bei ihrer Arbeit und alles Gute.

 

Sponsorenlauf

 

Herausragendes Ereignis in diesem Schulhalbjahr war der Sponsorenlauf. An einem herrlich sonnigen Nachmittag gaben alle Kinder ihr Bestes: Sie liefen und liefen und liefen …. so weit wie bis zum Eiffelturm und zurück – 1300 km. Das war sehr beeindruckend. Auch Kindergartenkinder ließen sich von der Lauffreude anstecken und reihten sich in die Schar der Läufer ein. Die Kinder spornten sich gegenseitig an und schafften bis zu 59 Runden. Das entspricht einem Halbmarathon. So rückte mit jeder Runde die Verwirklichung unseres Zirkusprojektes näher. Wir freuen uns über 8350 € und danken allen Beteiligten. Manche Sponsoren haben großzügig 5 € pro Runde eingesetzt und staunten wie viele Runden ein Kind laufen kann. Freuen durften wir uns auch über so manche zusätzliche Spende. Allein mit dem Verkauf der gespendeten Lebensmittel haben wir 450€ eingenommen. Herzlichster Dank allen Kindern, Eltern und Gästen! Besonderer Dank gilt auch unseren ehemaligen Viertklässlern: Ihr seid gelaufen und wusstet, dass ihr am Zirkus nicht mehr teilnehmen könnt. Ihr bekamt mit dem Zeugnis eine Freikarte. Wir freuen uns auf euren Besuch im Mai 2014!

Das war insgesamt eine stolze Summe, mit der niemand gerechnet hat. Und es war auch ein wunderbares Fest, denn ohne die Geselligkeit und Heiterkeit aller Beteiligten hätte das Ereignis trotz des wunderbaren Wetters nicht so gelingen können – ein unverzichtbarer Beitrag für unsere Schulgemeinschaft!

 

 

 

 

Bundesjugendspiele

 

 

Auch bei unseren diesjährigen Bundesjugendspielen hatten alle Klassen wieder viel Spaß und haben erfolgreiche sportliche Leistungen erbracht. Zum ersten Mal haben wir in diesem Jahr eine kindgemäßere Form der Wettkämpfe für die Jahrgänge 1 und 2 gewählt. Das fand große Zustimmung bei allen Beteiligten und machte den Kindern viel Freude. Wie immer sorgte für das leibliche Wohl die Schulpflegschaft. Ihr sagen wir für ihr Engagement ganz herzlichen Dank. Der Kuchen- und Getränkeverkauf brachte einen Gewinn von 190 €. Wir freuen uns, dass wir mit diesem Geld die wertvolle pädagogische Arbeit unseres Fördervereins unterstützen können und danken allen Eltern und Kindern, die mit Spenden und Verzehr dazu beigetragen haben.

 

 

 

 

Wettbewerbe

 

 

In diesem Jahr haben wir mit einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft an der Stadtmeisterschaft im Fußball teilgenommen. Unsere Jungs freuten sich über den 1. und unsere Mädchen über den 3. Platz. Bei den Kreismeisterschaften erreichten die Jungs den 13. Platz.

Auch am internationalen Mathewettbewerb Känguru haben wir, wie immer, erfolgreich teilgenommen. Bundesweit waren ca. 129 000 Kinder aus 4. Klassen beteiligt. Nele Thiel hat nur 370 Kinder vor sich, die mehr Punkte erreicht haben und sie ist außerdem mit dem Känguru-T-Shirt ausgezeichnet worden, weil sie von unseren Kindern den weitesten Kängurusprung geschafft hat. Das bedeutet, sie hat die meisten Aufgaben hintereinander richtig. Auf Platz 2 folgen dann Mira Reichmann und auf Platz 3 Julia Kohberg und Celina Leupold.

 

 

 

 

Förderverein

 

 

Seit Januar hat unser Förderverein einen neuen Vorstand. Vorsitzende ist Frau Claudia Sellmann. Wir freuen uns sehr, dass sie die Wahl angenommen hat, denn sie bringt viel Erfahrung aus ihrer äußerst erfolgreichen Arbeit im Förderverein des Familienzentrums mit. Mit viel Engagement und guten Ideen ist sie auch bei uns aktiv geworden. Unterstützt wird sie von Herrn Lipps, dem 2.Vorstand, Frau Sandra Deisenroth, der Schriftführerin, und von Frau Claudia Tinnefeld, der Kassiererin. Wir bedanken uns für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit diesem Quartett, denn bereits an einem Samstagmorgen im November des Jahres startete der erste Kindertrödelmarkt in der Grundschule Hennen. Mit einer geringen Startgebühr konnte jeder dabei sein! Spielsachen  und Bücher wurden mit viel Spaß ver- oder gekauft, und der ein oder andere konnte bereits die ersten Weihnachtsvorbereitungen treffen… Alles verlief organisatorisch perfekt, so dass der Erlös dieser Veranstaltung direkt in ein weiteres, wichtiges Projekt des Jahres fließen konnte…

 

Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück

 

Der neue Vorstand des Fördervereins startete in diesem Jahr mit einer beeindruckenden Erfolgsbilanz: Er finanzierte pädagogisch und monetär hochwertige Veranstaltungen zur Ich-Stärkung und Prävention sexuellen Missbrauchs in allen Klassen unserer Schule - allein aus Mitteln des Fördervereins.

Dabei waren die Aufführungen dem Alter unserer Schülerinnen und Schüler angepasst. So lernten die Kinder der Eingangsstufe welche „Nein-Gefühle“ ausgehalten werden sollten (z. B. beim Zähneputzen) und welche tatsächlich in die „Nein-Tonne“ gehören. Wichtig ist, sich bei echten „Nein-Gefühlen“ aus dieser Tonne an eine erwachsene Vertrauensperson zu wenden. Es gibt immer eine Lösung, denn Kinder haben das Recht, „Nein“ zu sagen, wenn jemand ihre persönlichen Grenzen verletzt.

Die Dritt- und Viertklässler sahen Theaterstücke und Spielszenen rund um das Thema „Mein Körper gehört mir“. Es war schön zu erleben, wenn Kinder auf dem Schulweg das eingängige Lied des Stückes fröhlich und selbstbewusst in kleinen Gruppen sangen. Nachhaltiger kann ein Unterrichtsprojekt nicht sein, glauben wir. Der Einsatz aller hat sich gelohnt!

 

Begleitet wurden beide Veranstaltungsreihen durch zwei entsprechende Elternabende mit den Schauspielern des Ensembles, so dass alle Familienmitglieder für dieses wichtige Anliegen sensibilisiert wurden. Auch Eltern hatten demnach die Möglichkeit, die Schüleraufführungen anzuschauen, sich auf humorvolle Weise in einigen Szenen wiederzuerkennen und evtl. eigene Handlungsmuster zum Schutz ihres Kindes zu reflektieren.

 

Unterstützt wurden wir dabei an einem weiteren Elternabend auch durch Frau Petra Reinwald vom Kommissariat zur Prävention sexualisierter Gewalt, die uns einleitend in die Veranstaltungsreihe mit „Handlungshilfen für Eltern“ fundiert vorbereitet hatte. Auch ihr gilt unser herzlicher Dank!

 

Gemeinsam werden wir auch in Zukunft daran arbeiten, die Kinder unserer Schule zu selbstbewussten und mutigen Persönlichkeiten zu erziehen, die in Gefahrensituationen angemessen reagieren und eine Opferrolle für sich selbst vermeiden können.

 

Ihre Fragen – Unsere Antworten

 

Neu eingerichtet wurde dieser Postkasten im Eingangsbereich unserer Schule. Das Schulleitungsteam steht Eltern zur Klärung von Fragen gern auf diesem Weg, per E-mail oder auch telefonisch zur Verfügung. Natürlich freuen sich Frau Roth-Bußmann und Frau Bonkamp auch weiterhin über jedes vertrauensvolle, persönliche Gespräch.

Im Rahmen eines „Tages der offenen Tür“ im September des Jahres erhielten Eltern unserer zukünftigen Schulanfänger zusätzlich die Gelegenheit, Unterricht in allen Jahrgängen und verschiedenen Fächern einmal „hautnah“ mitzuerleben. Anschließend fand ein Austausch mit dem Schulleitungsteam in unserer Aula statt.

Wir freuen uns, dass diese „Premiere“ gut besucht und angenommen wurde.

 

Gottesdienst

 

In unserem Gottesdienst am 6.12.13 spielten uns einige Zweit- und Drittklässler die Legende von Nikolaus und den drei Säcken vor. Nikolaus beschenkte die arme Familie mit Brot, Getreide, Kleidung, Obst, Nüssen und Süßem. Zur Erinnerung an Bischof Nikolaus bekam jede Klasse am Ende des Gottesdienstes eine kleine Tüte mit süßen Überraschungen. Wir bedanken uns herzlich bei der Klasse 4c, die die Tüten gebastelt hat, und bei Frau Pastorin Grans, die den Inhalt der Tüten gespendet hat.

 

Weihnachtsmarkt Hennen

 

Kinder aus den ersten und vierten Klassen haben sich am diesjährigen Hennener Weihnachtsmarkt beteiligt. Die gebastelten goldenen Sterne der Erstklässler konnte jeder Besucher schon von Weitem am großen Tannenbaum strahlen sehen. Die Viertklässler haben mit schönen Liedern und Tänzen das Unterhaltungsprogramm an beiden Veranstaltungen bereichert. Vielen Dank, dass ihr so fleißig geübt und mitgemacht habt! Wir bedanken uns auch für die großzügigen Spenden der Hennener Werbegemeinschaft an die beteiligten Klassen.

 

Nach einem spannenden und erfolgreichen Jahr 2013 sagen wir unseren Eltern, dem Förderverein und allen weiteren Kooperationspartnern für ihre Unterstützung ganz herzlichen Dank und starten mit viel Zuversicht und Freude in das Jahr 2014.

 

Das Kollegium der Grundschule Hennen