Grundschule Hennen

 

KommSport - Projekt für die 2.Schuljahre 


Als  Schule unterstützen wir das „KommSport“ Projekt und freuen uns, dass die Stadt Iserlohn und der Kreissportbund als Kooperationspartner des Projektes eine Stärken-analyse mit Kindern durchführt.
Kinder mit besonderer Begabung und mit Förderbedarf im Bereich Bewegung sollen herausgefunden werden.
Der Sportmotorische Belastungs- und Fitnesstest für NRW (MT 1) wurde von Experten an der Universität Karlsruhe entwickelt und wird vom Sportministerium NRW empfohlen und unterstützt. Bei der Untersuchung werden 8 wissenschaftlich geprüfte und aussagekräftige Testaufgaben eingesetzt, die gezielt den motorischen Leistungsstand des Kindes feststellen können und den unterrichtenden Lehrkräften Ansatzpunkte für eine sportmotorische Förderung (Ausdauer, Haltung, Koordination, Wahrnehmung) liefern können. Darüber hinaus sollen für die individuelle Förderung ihres Kindes Informationen zur Schwimmfähigkeit/ zum Sportartenprofil ihrer Kinder erhoben werden.


Informationen zum Projekt erhalten Sie unter folgenden Adressen:


http://www.sportland.nrw.de/kommsport/willkommen.html 
(Umfangreiche KommSport Broschüre des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW)


https://www.ksb-mk.de/kommsport/
(Übersichtlicher KommSport Flyer u.a. der Stadt Iserlohn und des Kreissportbundes)

 

 

 

Im Überblick – Informationen zur Stärkenanalyse:

 

 

Die Stärkenanalyse wird von geschulten Teams aus ihrer Kommune durchgeführt. Der Test dauert insgesamt 2 Stunden am Schulvormittag.

 

Die Teilnahme an der Stärkenanalyse ist freiwillig. Nicht teilnehmende Kinder werden an diesem Tag im Klassenraum unterrichtet und nehmen nicht am Sporttest in der Turnhalle teil.

 

Für den Tag gelten die normalen Anfangs- und Schulschlusszeiten des Stundenplans. Schwimmklassen haben an diesem Tag keinen Schwimmunterricht!

 

Das Analyseergebnis fließt nicht in die Sportnote ihres Kindes ein.

 

Eine Teilnahme ist selbstverständlich nicht mit Kosten verbunden.

 

Die Datenerhebung und Testauswertung erfolgen nach den aktuellen Datenschutzbestimmungen, es findet kein Vergleich der Kinder, Schulen oder Kommunen statt.

 

Die Stadt Iserlohn, der Kreissportbund und die Uni in Duisburg/Essen geben keine Daten an Krankenkassen oder ähnliche Stellen weiter. Die Datenerhebung ist vom Landesdatenschutz-beauftragten genehmigt worden. Die individuellen Urkunden und Auswertungsbögen können nur von den Klassenlehrerinnen identifiziert und zugeordnet werden.

 

Jedes Kind erhält ein individuelles „Stärken-Profil“ hinsichtlich der motorischen Leistungs-fähigkeit und darüber hinaus erhalten die Eltern Vorschläge für Spiel- und Übungsformen zur außerschulischen Förderung in Papierform.

 

Der Berater im Schulsport und der Kreissportbund werden gemeinsam mit der Schule und Sportvereinen zusätzliche am Bedarf orientierte Bewegungsangebote anbieten.

 

Jedes Kind bekommt darüber hinaus ein Gutscheinheft, in dem Gutscheine für Probetrainings Iserlohner Sportvereine zur Verfügung gestellt werden.