Gottesdienst

8.12.2022: Gottesdienst zum Barbaratag

Zur Feier unseres Gottesdienstes in der Vorweihnachtszeit waren wir in der zweiten Adventswoche wieder in der Johanneskirche zu Gast. Wie üblich trafen sich hier erst die jüngeren Schülerinnen und Schüler der beiden unteren Jahrgangsstufen, danach dann die Klassen 3 und 4.

Ein Schattenspiel nahm uns mit ins 3. Jahrhundert und ins Leben der Heiligen Barbara.

Gegen den Willen ihrer Eltern bekannte sich diese junge Frau zu Jesus Christus, ließ sich taufen und wurde daraufhin vom eigenen Vater ins Gefängnis geworfen. Ein Kirschzweig, der sich auf dem Weg dorthin in ihren Kleidern verfing, fing an dem Tag an zu blühen, an dem sie selbst sterben musste.
Seitdem werden am Gedenktag der Heiligen Barbara (4.Dezember) Zweige von Obstbäumen geschnitten und in Vasen in die Wohnung gestellt, die zu Weihnachten blühen sollen.

Im Fürbittengebet wurden beschriftete Blüten an Kirschzweige geheftet, die die einzelnen Bitten aufgriffen.

Erstmals traten außerdem Schüler und Schülerinnen unserer Schule als Gesangssolisten auf: Beim Lied „Tragt in die Welt nun ein Licht“ sangen Kinder aus den Stufen zwei und drei die jeweils erste Zeile alleine vor vollbesetzten Kirchenbänken.